Tourismus
Büro

Tourismus
Büro

Verein Erlebnisregion Bucklige Welt – Thermengemeinden

Eine Region im Aufbruch

Mit der Eröffnung der Therme Linsberg Asia am 8. August 2008 begann für die umliegende Region eine neue Zeit. Die Therme übt seither eine große Strahlkraft über die Grenzen hinaus aus. In nur zehn Jahren ist es zudem den fünf Thermengemeinden Bad Erlach, Walpersbach, Lanzenkirchen, Katzelsdorf und Pitten gelungen, die Nächtigungen in der Region um 400 Prozent, die Ankünfte gar um 800 Prozent zu steigern. Verantwortlich dafür war und ist die enge Zusammenarbeit der Gemeinden und der Partner, die die Umsetzung zahlreicher Projekte ermöglicht hat.

Eine Regionalentwicklung wie aus dem Bilderbuch - das hat die Eröffnung der Therme Linsberg Asia vor zehn Jahren bewirkt. Sowohl für die Bewohner als auch für Besucher der Region ist das Angebot deutlich attraktiver geworden. Unzählige Kilometer Rad- und Wanderwege wurden entwickelt und beschildert. Neue touristische Produkte und Initiativen entstanden. Mehrere Gastgeber erweiterten ihr Bettenangebot. Neue Sportstätten eröffneten.

Auch der Obmann der Thermengemeinden, Abg. z. NR Bürgermeister Johann Rädler, resümiert: „Für die Thermengemeinde Pitten, Bad Erlach, Walpersbach, Lanzenkirchen und Katzelsdorf war die Thermeneröffnung das Ende des ‚Kirchtumdenkens‘. Zusammen mit der Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH und der Region Bucklige Welt, koordiniert vom eigens beauftragten Thermengemeinden-Manager Wolfgang Fischl, haben wir zahlreiche Zukunftsprojekte realisiert. Mit der Landesaustellung 2019 öffnen diese Gemeinden jetzt die Tore zu ihren touristischen und kulturellen Stätten.“

Getan hat sich in den Thermengemeinden wahrlich viel. Hier ein Überblick über die Investitionen und Neuerungen der letzten zehn Jahre:

Das gemeinsam mit der Buckligen Welt errichtete Radwegenetz umfasst nun 300 Kilometer gekennzeichnete Radwege und E-Bike-Strecken. Zusätzlich beschildert wurde der 50 Kilometer lange Abschnitt des EuroVelo9 zwischen Katzelsdorf und Mönichkirchen. Der Radknotenpunkt EuroVelo9 und Schwarzataler Radroute in Lanzenkirchen wird im April 2019 eröffnet.

Rund 40 Kilometer des Weitwanderwegs „Unterwegs am Wiener Alpenbogen“ führen durch die Thermenregion und wurden entsprechend beschildert, unterstützt durch eine 50-prozentige Förderung von ECO Plus. Seit 2016 begehbar sind 100 Kilometer Nordic-Walking-Strecken, die alle fünf Thermengemeinden verbinden.

Zusätzlich gekennzeichnet und revitalisiert wurden 13 Ortswanderrouten in allen fünf Thermengemeinden, in Summe sind sie 110 Kilometer lang. Im Oktober 2018 eröffnet der 80 Kilometer lange Rosalia Rundwanderweg, der seinen Ausgangspunkt in Katzelsdorf hat. Diese beiden Investitionen wurden zu 50 Prozent vom Niederösterreichischen Landschaftsfond gefördert.

Auch viele Produkte und Initiativen wurden entwickelt. Für Übernachtungs- und Ausflugsgäste entwickelt wurden Genusstouren in Zusammenarbeit mit „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“. Zur Wahl stehen geführte Wander- und Radtouren. Das Veranstaltungsprogramm bereichert die Katzelsdorfer Genusswanderung, die im Mai stattfindet und zu mehreren Genuss-Stationen im Ort führt. Die Katzelsdorfer Winzer produzieren seit mehreren Jahren einige „Gemeinschaftsweine“.

Zusätzlich zum Linsberg Asia Hotel & Spa haben Gastgeber und Betriebe in zahlreiche Modernisierungen und in den Aus –und Neubau des Nächtigungsangebotes (rund 200 Betten) in der Erlebnisregion investiert: u.a. der Niederösterreichische Hof in Lanzenkirchen, die Pension Hendling in Walpersbach, der Gasthof Fink in Bad Erlach/Brunn, die Alte Schule in Pitten und das  Mattone in Föhrenau/Lanzenkirchen.

Investiert haben auch Betriebe mit Gesundheits- und Reha-Einrichtungen:

Lebens.Med Zentrum Bad Erlach (32 Gästebetten, 160 Patientenbetten) sowie die Kinder–Reha in Bad Erlach (77 Gästebetten, 114 Patientenbetten).

Sportstätten, wie die Fußballarena Bad Erlach, bereichern das sporttouristische Angebot.  Nationale und internationale Mannschaften, wie der Hamburger SV oder die österreichische U-21 Nationalmannschaft trainieren seit 2012 in den Sommercamps, nützen die Übernachtungsmöglichkeiten und das gastronomische Angebot von Linsberg Asia. Im April 2019 eröffnet in unmittelbarer Nähe zum  GC Föhrenwald in Lanzenkirchen, der Golfclub Linsberg eine weitere 18-Loch  Anlage.

 

Wolfgang Fischl

Geschäftsführer

T: 0676/842 215 440
E: fischl@baderlach.gv.at

Sonja Plank-Wiesbauer B.

Kulturtourismus

T: 0676/842 215 550
E: plank@baderlach.gv.at

NÖ Landesausstellung als Chance für eine zukünftige, kulturtouristische Entwicklung

Gut vorbereitet auf die NÖ Landesausstellung präsentiert sich die Erlebnisregion. Als Beispiel zeigt ein Kurzbesuch im PIZ 1000  in Pitten, dass die logistischen Vorbereitungen für das gemeinsame Projekt der 4 Thermengemeinden “Zeitspuren im Land der 1000  Hügel“, im Finale sind.

In der Vorausplanung für 2019/2020 haben  die Thermengemeinden, den Empfehlungen der Manager der NÖ Landesausstellung „ Das Ausstellungsjahr als Sprungbrett für die weitere, verstärkte Tourismusentwicklung zu sehen“ Rechnung getragen. Ziel wird u.a. sein, das für 2019 optimierte und  vorhandene Kulturpotential der Erlebnisregion weiter zu bündeln und in verstärkte, kulturtouristische Angebote für die Bevölkerung und für  neue Zielgruppen umsetzen.

Mehr kulturorientierte Initiative bedeutet aber auch, eine Erweiterung der Ressourcen. In der letzten Vorstandssitzung wurde daher der einstimmige Beschluss gefasst, Fr. Sonja Plank – Wiesbauer, B.A.  mit einer 15 Stunden/Woche ab Jänner 2019 beim Verein anzustellen.

„Sie hat dem Vorstand ein breites kulturtouristisches Entwicklungskonzept vorgestellt, das die Bereiche: Vernetzung der Kulturschaffenden und der Kulturvereine – Veranstaltungskoordination – Projektentwicklung - Verkauf und Marketingaktivitäten – Öffentlichkeitsarbeit und die Optimierung von Förderungen und Sponsorgeldern, umfasst.“ so ein zufriedener Obmann NR Bgm, Hans Rädler.

Gemeinsam  mit Geschäftsführer Fischl sollen durch diese Aufstockung der Personalagenden, im Rahmen der NÖ Landesausstellung zusätzlich positive Entwicklungen für die Vermarktung der Erlebnisregion, erreicht werden.  Das von der  der FH Wr. Neustadt entwickelte Social Media – Konzept wird als Basis für eine nachhaltigen Online – Kommunikation und Aufbau einer kulturtouristischen Community, in die  tägliche Arbeit integriert werden.

„Wolfgang Fischl wird sich wie bisher, neben den vielfältigen Marketingaufgaben im Rahmen der NÖ Landesausstellung 2019, mit der Weiterentwicklung der Schwerpunkte der Tourismusstrategie und Koordinationsaufgaben im Rahmen der nicht touristischen Gemeindekooperationen, widmen“ ergänzt Obmann/Stv. Bgm. Helmut Berger die Ziele für 2019.

 

ÖFFNUNGS
ZEITEN

Montag 9.00 – 16.00 Uhr
Dienstag 9.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag 9.00 – 16.00 Uhr
Freitag 9.00 – 16.00 Uhr
Telefon: 0676 / 842 215 440